Stabhochsprung in der LausitzArena: Der Wettkampf der Weltmeister

Gleich drei Athleten, die bei einer Weltmeisterschaft schon einmal ganz oben standen, gehen beim 15. Internationalen Springer-Meeting am 25. Januar 2017 im Stabhochsprung an den Start. Besonders spannend wird ihr Aufeinandertreffen auch deshalb, weil alle drei sportlich gesehen ein sehr durchwachsenes Jahr 2016 hinter sich haben.

Kostas Filippidis

Raphael Holzdeppe (27), Weltmeister von 2013, Kostas Filippidis (30), Hallen-Weltmeister von 2014, und Shawn Barber (22), Weltmeister von 2015, kommen in die LausitzArena. Für alle drei wird der Wettkampf in Cottbus eine erste Standort-Bestimmung sein – nach einer holprigen Saison 2016. Die hatte in der Halle noch vielversprechend begonnen: mit 5,84m für Holzdeppe und Filippidis und sensationellen 6,00m für Barber. Zum Saisonhöhepunkt kam aber für alle die Ernüchterung: Holzdeppe scheiterte bei den Olympischen Spielen in Rio in der Qualifikation, Filippidis wurde 7., Barber 10.

Eine Sommersaison zum Abhaken. Vor allem für den noch jungen Shawn Barber war sein erstes komplettes Profi-Jahr ein Auf und Ab. Doch mit trockenem Humor kommentiert er: „Man sagte mir, das sei charakterbildend.“

Shawn Barber

In Cottbus sind alle drei schon gesprungen – mit durchaus ansehnlichen Ergebnissen. Shawn Barber gewann das Meeting im vergangenen Jahr mit übersprungenen 5,70m – und das nach einer abenteuerlichen Anreise mit dem Mietwagen von Paris, weil die Airline seine Stäbe nicht mitnehmen wollte. Er hat gute Erinnerungen an den Wettkampf: „Das Publikum war toll, es waren großartige Athleten am Start und ich freue mich darauf, wieder in Cottbus zu springen.“

Kostas Filippidis kommt bereits zum fünften Mal, er gewann das Springer-Meeting 2012  mit 5,72m. Zweiter wurde damals Raphael Holzdeppe mit 5,66m.

Alle Athleten, die am 25. Januar beim Springer-Meeting an den Start gehen, sind hier zu finden.